Die absoluten NO GOs im Social Media Marketing

Wenn Sie seriöses und effizientes Social Media betreiben möchten, sollten Sie diese Verhaltensweisen unbedingt unterlassen:

QUANTITÄT STEHT VOR QUALITÄT

Ihre Follower mit vielen Posts zu überschwemmen bringt relativ wenig, genauso wenig wie viele Follower zu haben, wenn diese jedoch nicht mit den geposteten Beiträgen interagieren. Spontane Ideen sofort zu veröffentlichen, könnten Sie im nächsten Moment bereits bitter bereuen. Überlegen Sie lieber etwas länger, was Sie den Usern mitteilen wollen und achten Sie auf Rechtschreibfehler , Ihre Corporate Identity und ob der Inhalt legal ist.

AUF NACHRICHTEN UND KOMMENTARE FALSCH REAGIEREN

Die Social Media Plattformen sind ideal dafür geeignet, um mit den Kunden in Kontakt zu kommen und funktioniert einfach über direkte Nachrichten bzw. Kommentare. Social Media User erwarten sich von den Unternehmen eine relativ kurze Reaktionszeit. Wenn Sie nicht darauf eingehen, fühlen sich die User vernachlässigt und suchen das Weite. Verzichten Sie bitte gänzlich auf automatische Benachrichtigungen. Diese wirken armselig, distanziert und realitätsfremd. Interagieren Sie lieber mit Ihren Usern und vermitteln Sie ihnen, dass Sie ein Mensch sind und nicht nur eine Seite auf einer Social Media Plattform. Beachten Sie auch Verbesserungsvorschläge oder Anregungen. Verstecken Sie sich nicht vor negativen Kommentaren bzw. Kritik, so können Sie viel für die Zukunft herausnehmen und Ihre Inhalte optimieren. Aber bleiben Sie immer professionell, egal wie unfreundlich oder gar beleidigend jemand schreibt, achten Sie auf die Netiquette.

UNIVERSELLES PUBLISHING IN ALLEN NETZWERKEN

Ein und denselben Beitrag 1:1 auf allen sozialen Plattformen zu veröffentlichen, spart zwar enorm viel Zeit und Energie, ist jedoch wenn es um Business geht wenig professionell. Hier sollte man Content immer für jede Social Media Page einzeln planen und veröffentlichen. Je nach Netzwerk sind nämlich Features wie Likes und Kommentare nicht verfügbar oder anders gehandhabt. Wenn der gleiche Post also auf alle Netzwerke hochgeladen wird, kann dies schnell billig wirken. Durch individuelle Posts können höhere Like- bzw. Follower-Zahlen erzielt werden, da Ihre User merken, dass sich Ihr Business mühe gibt.

NUR EIGENEN CONTENT POSTEN

Wenn Sie Ihre Marke in den Vordergrund bringen möchten ist das natürlich in Ordnung. Sie sollten jedoch bedenken, dass es für User langweilig ist, nur Links zur Ihrer Homepage zu bekommen. Besser ist es hier, interessante Artikel aus News und Blogs zu teilen, die sich mit dem Umfeld Ihrer Marke beschäftigen oder vielleicht sogar Ihre Marke erwähnen. Diese sollten aber nicht von Ihnen stammen. So können Sie eine angenehme Abwechslung in Ihren Kanal bringen und trotzdem wieder indirekt auf sich aufmerksam machen.

Comments are closed.